Sie befinden sich hier: Startseite > Arbeitgeber > Preisbildung
Preisbildung

Diese Faktoren bestimmen unsere Kalkulation


Grundlage Tarifvertragswerk Bundesverband Zeitarbeit (BZA) und Tarifgemeinschaft Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
- Geltungszeitraum 1. Januar 2004 bis 31. Dezember 2016 - sowie die seit 2012 mit einzelnen Gewerkschaften der DGB-Tarifgemeinschaft Zeitarbeit geschlossenen Tarifverträge über Branchenzuschläge.
Entgeltrahmen-
tarifvertrag
Gemäß ihrer überwiegend ausgeführten Tätigkeiten sind Mitarbeiter in neun Entgeltgruppen einzustufen.
Entgelttarifvertrag Mindestvergütung „Tabelle West“ ab 1. Januar 2014:
Entgeltgruppe 1 = 8,50 Euro pro Stunde
Entgeltgruppe 9 = 18,89 Euro pro Stunde
Bei ununterbrochenem Einsatz im selben Kunden-Unternehmen ist ein einsatzbezogener Zuschlag zu vergüten:
1,5 Prozent nach neun und 3,0 Prozent nach zwölf Kalendermonaten.
Kalkulationsaufbau Unsere Kalkulation erfasst diese Kostenarten zuzüglich Unternehmensgewinn:
Vertragslohn (produktive und unproduktive Zeiten)
Sozialleistungen
Sozialversicherungsbeiträge
Verpflegungsmehraufwand
Abgaben, Beiträge
Vertrieb und Verwaltung
Zuschläge Der ermittelte Stundenverrechnungssatz erhöht sich gegebenenfalls um Zuschläge für Mehr-, Schicht-, Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit.