Sie befinden sich hier: Startseite > Arbeitgeber > Zeitarbeit bei Amicus
So funktioniert Zeitarbeit bei Amicus

Gesetzliche Grundlagen

Zeitarbeitsunternehmen bedürfen einer amtlichen Erlaubnis. Ausstellende und kontrollierende Behörde ist die jeweils zuständige Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit.
Zusätzlich gelten die Bestimmungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG).

Der Gesetzgeber definiert die gewerbliche Arbeitnehmerüberlassung nicht als Zeitarbeit oder Personalleasing, sondern als Leiharbeit. Er unterscheidet begrifflich zwischen Leiharbeitnehmer (Zeitpersonal), Verleiher (Zeitarbeitsunternehmen) und Entleiher (Auftraggeber des Verleihers).

Wesentliches Merkmal

Zeitarbeitnehmer (Leiharbeitnehmer) erbringen ihre Arbeitsleistungen nicht im Unternehmen ihres Arbeitgebers (Verleiher), sondern auf Arbeitsplätzen im Betrieb eines anderen Arbeitgebers (Entleiher).

Tarifvertrag

Amicus ist Mitglied im Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP), dem Nachfolgeverband des Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistung e. V. (BZA). Somit unterliegen wir den im Jahr 2004 zwischen dem BZA und der Tarifgemeinschaft des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) getroffenen Tarifvereinbarungen in der je aktuell geltenden Fassung.

Arbeitgeberfunktion

Amicus Mitarbeiter sind fest angestellt. Arbeitsrechtliche Grundlage ist ein schriftlich vereinbarter Arbeitsvertrag. Er regelt alle üblichen Leistungen wie Probezeit, Gehalt, bezahlter Urlaub, Lohnfortzahlung und Kündigungsfristen sowie Sozialleistungen wie Entgeltumwandlung, Verpflegungsmehraufwand, Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Lieferfähigkeit

Amicus beschäftigt derzeit über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Menschen mit unterschiedlicher sozialer Herkunft und beruflicher Entwicklung. Unsere Auftraggeber können somit Arbeitsleistungen für nahezu alle Tätigkeiten disponieren:

Produktion und Technik Administration- und Verwaltung
un- und angelerntes Hilfspersonal Personal mit kaufmännischer Ausbildung
Facharbeiter Personal mit kaufmännischer Ausbildung mit Spezialkenntnissen
Meister, Techniker, Ingenieure Personal mit Hochschulausbildung

Weisungsbefugnis delegiert an entleihende Unternehmen

Während die Disziplinarbefugnis gegenüber unseren Arbeitnehmern bei Amicus verbleibt, übertragen wir das Weisungsrecht des Arbeitgebers auf unsere Kunden.
Dies gewährleistet - im Unterschied zum Werkvertrag -, dass Amicus Mitarbeiter vollumfänglich in den Betriebsablauf des jeweiligen Entleihers integriert sind.
Unsere Kunden bestimmen also wer, was, wann, womit und wie in ihrem Betrieb getan werden soll.
Sie bleiben somit Herr im eigenen Haus.

Überlassungsdauer zeitlich unbefristet

Durch die Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes ist die Überlassungsdauer seit Januar 2004 nicht mehr auf 12 Monate befristet, sondern zeitlich unbefristet möglich.

Honorierung der Dienstleistung

Grundlagen der Geschäftsbeziehung zwischen Amicus und seinen Auftraggebern ist - wie gesetzlich gefordert - der schriftlich zu vereinbarende Arbeitnehmerüberlassungsvertrag.
Neben anderen Angaben weist er den zuvor vereinbarten Stundenverrechnungssatz verbindlich aus.
Darüber hinaus bestätigt der jeweilige Kunde mit rechtsverbindlicher Unterschrift die wöchentlich geleisteten Arbeitsstunden.
Stundensatz und Zahl der erbrachten Arbeitsstunden bestimmen die Höhe des Rechnungsbetrags.

Qualitätsnachweis

Über 60 Prozent unserer kaufmännischen Mitarbeiter übernehmen unsere Kunden in ein traditionelles Arbeitsverhältnis.
Im gewerblichen Bereich liegt die Übernahmequote je nach Fachrichtung zwischen 30 und 40 Prozent.