Sie befinden sich hier: Startseite > Arbeitnehmer > Vertragsbedingungen
Vertragsbedingungen,
Einkommen, Sozialleistungen

Bevor sich Menschen für einen neuen Arbeitgeber entscheiden, möchten sie gerne wissen, was sie verdienen und mit welchen Sozialleistungen sie rechnen können.
Bitte sehr, hier für Sie alles zu dieser Thematik:

Vertragsbedingungen

  • Arbeitsvertrag schriftlich
  • Probezeit sechs Monate
  • Monatsarbeitszeit zwischen 151 und 173 Stunden
  • festes Monatsgehalt
  • Überstundenzuschlag 25 Prozent
  • Kündigungsfrist während der Probezeit zwei Wochen,
    danach vier Wochen zum 15. oder Monatsende

Verdienst

Die Höhe des Einkommens richtet sich nach Art der beruflichen Ausbildung, nach Berufserfahrung und dem aktuellem Stand der fachlichen Qualifikation.
Darüber hinaus ist die Intensität der Kundenanfrage auch von Bedeutung.
Basis der Vergütung ist der zwischen dem Bundesverband Zeitarbeit (BZA) und der Tarifgemeinschaft des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) vereinbarte Entgelttarifvertrag.

Mindestlohn

Der Tarifvertrag weist neun Entgeltgruppen aus. Danach beträgt der Mindestlohn gemäß Entgeltgruppe West für "ungelernte Kräfte" ohne Berufserfahrung derzeit 8,50 Euro pro Stunde.
Der Mindestlohn für Arbeitnehmer mit abgeschlossenem Studium und Berufserfahrung liegt bei 18,89 Euro pro Stunde.
Bei ununterbrochenem Einsatz im selben Kunden-Unternehmen ist ein einsatzbezogener Zuschlag zu vergüten:
1,5 Prozent nach neun und 3,0 Prozent nach zwölf Kalendermonaten.

Sozialleistungen

Grundlage ist der zwischen BZA und DGB geschlossene Manteltarifvertrag.

Urlaub

24 bis 30 Arbeitstage pro Jahr

Urlaubsgeld

150 bis 300 Euro pro Jahr

Weihnachtsgeld

150 bis 300 Euro pro Jahr

Verpflegungsmehraufwand

bis zu 6 Euro pro Tag, steuerfrei gemäß Lohnsteuerrichtlinien

Entgeltumwandlung

Zuschuss pro Monat 13,30 Euro ab 7. Beschäftigungsmonat

Links

http://www.personaldienstleister.de und http://www.dgb.de